bX Artikel-
Empfehlungsdienst

Optimieren Sie Ihre
Discovery-
Erfahrung

bX erfasst anonyme Nutzungsinformationen von Millionen von Wissenschaftlern auf der ganzen Welt und nutzt diese Daten, um das Discovery-Erlebnis der Benutzer mit relevanten Empfehlungen für Artikel und E-Books zu ergänzen und zu erweitern. Ausgehend von einem gewünschten Artikel stellt bX den Nutzern weitere relevante Artikel zum gleichen Thema zur Verfügung. Während der erste Artikel als Einstiegspunkt dient, kann das empfohlene Material neue Anregungen zum Lernen geben und den Umfang der Forschung über die anfängliche Suchanfrage hinaus erweitern. Abhängig von ihrer Beschaffenheit können Empfehlungen helfen, Lerninhalte einzugrenzen oder zu erweitern, neue Schlüsselwörter zur Beschreibung des Themas bereitzustellen und es dem Benutzer zu ermöglichen, durch zufällige Entdeckung interessante Artikel zu finden.
Treffen Sie die Expertin: Christine Stohn über Exploration und Big Data
Image

Wie funktioniert bX?

bX sammelt Nutzungsdaten von vielen akademischen Institutionen auf der ganzen Welt. Wenn zwei Artikel in derselben Session verwendet werden, analysiert das System die Verbindung zwischen ihnen und speichert die Positionen in einem gemeinsamen Abrufnetzwerk. Da bX-Empfehlungen auf der Verwendung von Link-Resolvern basieren, sind sie wirklich plattform- und inhaltsneutral. Die Nutzung erfolgt über Discovery-Systeme, A&I-Datenbanken, Publisher-Plattformen und jede andere Quelle, die Benutzer über einen Link-Resolver mit dem Volltext verbindet. Die Artikel können aus verschiedenen Zeitschriften, Verlagen und Plattformen stammen.

Image

Wo finde ich bX-Empfehlungen?

bX ist ein Abonnementdienst, der in die Discovery-Dienste Primo und Summon, dieLink-Resolver-Schnittstellen SFX und Alma sowie die Literaturlistenlösung Leganto eingebettet ist. APIs stehen zur Verfügung, um den Dienst und seine Artikelempfehlungen einfach in andere Schnittstellen einzubetten.

Image

Image

bX origins

bX is based on research that was conducted at Los Alamos National Lab by Herbert Van de Sompel and Johan Bollen. Herbert Van de Sompel is the 2017 recipient of the Paul Evan Peters Award, awarded by CNI, Coalition for Networked Information. He was also the original inventor of the SFX link resolver and the OpenURL framework, in collaboration with Ex Libris.